CakePops

Cake-Pops

Cake-Pops lassen sich ganz nach Geschmack, Lust und Laune immer wieder neu abwandeln. Fantasie ist erlaubt!

 Für 50 Cake-Pops brauchst du:

  • 50 g weiße Schokolade
  • 200 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 3 Tl Backpulver
  • 150 g weiche Butter
  • 100 g Zucker, 2 Eier (Größe M)
  • 3 EL Zitronensaft
  • Für die Creme:
  • 250 g Mascarpone
  • 2 EL Zitronenschale und etwas -saft
  • Für die Garnitur:
  • 300 g helle oder dunkle Kuvertüre
  • Nonpareilles, Kokosflocken & Haselnusskrokant

 

So wird’s gemacht:

1. Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen und eine Springform einfetten. Die Schokolade fein reiben und mit Mehl, Mandeln und Backpulver mischen. Die weiche Butter mit dem Zucker cremig rühren und die Eier einzeln unterrühren. Dann Zitronensaft zugeben und die Mehlmischung unter den Rührteig mischen. Den fertigen Teig in die vorbereitete Springform füllen, glatt streichen und im heißen Ofen ca. 35 Minuten goldgelb backen. Die Stäbchenprobe machen, wenn der Teig durchgebacken ist, diesen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
2. Mascarpone mit Zitronenschale und -saft zu einer glatten Creme verrühren. Den ausgekühlten Rührteig grob zerbröseln und mit der Creme vermischen. Aus der Kuchenmasse nun ca. 50 Kugeln mit etwa 2,5 cm Durchmesser formen und jeweils auf einen Holzspieß stecken. Auf ein mit Frischhaltefolie überzogenes Brett legen und über Nacht kühlen.
3. Die Kuvertüre über einem Wasserbad langsam schmelzen und die Kuchenlollies in die flüssige Schokolade tauchen. Etwas abtropfen lassen und nun nach Geschmack mit Perlen, Nüssen oder Kokosflocken verzieren. Die Spieße zum Trocknen am besten in ein großes Stück Styropor (es sollte fest stehen, damit nichts kippen kann) stecken.

Viel Spaß beim Ausprobieren!