Frischkäsetörtchen mit Himbeermark

Bei diesen Törtchen kann man sich die Finger garantiert nicht verbrennen, denn Knusperboden und Frischkäsecreme werden im Kühlschrank „gebacken“.

Zutaten für 3 Törtchen (Ø 18 cm) oder 1 Torte (Ø 26-28 cm)

Für den Boden

  • 100 g Butterkekse
  • 75 g Hippenröllchen
  • 125 g Butter
  • 2 geh. EL Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von
  • ½ Bio-Zitrone

Für die Creme

  • 500 g Frischkäse
  • 250 g Magerquark
  • 200 ml Himbeermark
  • 100 – 125 g Puderzucker
  • 1 Pck. Sofort-Gelatine
  • etwas Zitronensaft
  • 250 ml Sahne
  • einige Himbeeren

 So wird’s gemacht:

1. Die Butterkekse zusammen mit den Hippenröllchen in eine Plastiktüte füllen und diese gut verschließen. Mit dem Nudelholz immer wieder über die Tüte rollen, bis feine Krümel entstanden sind. Oder die Kekse im Blitzhacker zerkleinern.

2. Die Butter schmelzen. In einer Schüssel mit den Kekskrümeln, Vanillezucker und Zitronenschale gründlich vermischen. Backpapier in die Formen einspannen. Den Krümelteig einfüllen und mit einem Löffel gut flach drücken. Zum Festwerden ca. 15 Minuten kalt stellen.

3. Während dessen in einer Schüssel Frischkäse, Quark und das Himbeermark gut verrühren. 100 g Puderzucker und Sofort-Gelatine vermischen, zügig unter die Masse rühren. Mit Zitronensaft und eventuell noch etwas Puderzucker abschmecken.

4. Die Sahne ganz steif schlagen und unter die Frischkäsecreme heben. Auf den Knusperböden verteilen und glatt streichen. Die Oberfläche mit Himbeeren verzieren. Nochmals für eine Stunde kalt stellen und vor dem Servieren eventuell noch mit Puderzucker überstäuben.Das Rezept kann auch in einer Springform mit 26 – 28 cm Durchmesser zubereitet werden.

Frischkäsetörtchen klein

Besonderes Werkzeug

3 Springformen (Ø 18 cm) oder eine Springform mit dem Ø 26-28 cm.
Zeitbedarf 

30 Minuten

75 Minuten kühlen