Grissini  – feine Knabberstangen

Die langen knusprigen Stangen kann man immer wieder anders würzen. Zwirbelt man den Teig noch auf, wird er beim backen besonders knusprig.

Zutaten für ca. 60 Stück

  • 500 g Mehl
  • ½ Würfel frische Hefe (20 g)
  • oder 1 Pck. Trockenhefe
  • 1 gestr. TL Salz
  • 320 – 350 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 6 – 8 EL fein gehackte Kräutermischung
  • aus Thymian, Oregano, Petersilie und Knoblauch

Und so wird’s gemacht:

1. Das Mehl in eine Schüssel füllen. In die Mitte eine Vertiefung drücken, die Hefe hineinbröckeln. Salz, Wasser, Öl und Kräutermischung zufügen und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts gut durchkneten. Sobald sich der Teig vom Schüsselrand löst, diesen herausnehmen und auf der Arbeitsfläche weitere 4 – 5 Minuten von Hand durchkneten. Mit einem Tuch abdecken und eine halbe Stunde gehen lassen.

2. Den Backofen auf 220 °C (Umluft 200 °C) vorheizen. Das Blech mit Backpapier belegen. Den Teig in 4 Portionen teilen. Jede Portion auf ganz wenig Mehl zu einem Rechteck (ca. 20 x 30 cm groß) ausrollen.

3. Mit dem Pizzaschneider oder einem langen Messer quer in 15 schmale Streifen schneiden. Auf das Belch legen und im heißen Ofen in 15 – 18 Minuten goldbraun backen.

 

Tipp:

125 g getrocknete Tomaten und 2 gestr. TL Thymianblättchen ganz fein hacken, auf die Teigplatten streuen und diese in Streifen schneiden. Mit etwas Olivenöl beträufeln und möglichst eng aufzwirbeln. Auch mit 75 g altem Pecorino und 75 g gehackten Oliven oder mit 150 g gewürfeltem Speck und einer gehackten Zwiebel bestreut lassen sich schön würzige Grissini backen.

Grissini

Zeitbedarf 

30 Minuten für die Zubereitung

30 Minuten gehen lassen

18 Minuten backen