Maronenkuchen im Glas

IN DIESEM REZEPT SORGEN DIE MARONEN DAFÜR, DASS DIE KLEINEN KUCHEN BESONDERS SAFTIG UNO NUSSIG WERDEN.

Maronenkuchen

Zutaten für ca. 6-8 Gläser

  • 6-8 kleine Gläser a 200 ml 250 g Maronen
  • 125g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Eier
  • 100 g Saure Sahne
  • 180 g Dinkelmehl Typ 630
  • 2 gestr. TL Weinstein-­Backpulver
  • 100 g Nuss-Nougat

 

backen-kreis

So geht’s

  1. Maronen waschen. kreuzweise auf der runden Seite einschneiden und auf ein Backblech legen. Bei 200 °C (Umluft 180 °CI etwa 40 Minuten rös­ten. bis sie weich sind. schälen und die braune Haut entfernen. Backofen nicht ausstellen.
  2. Die Gläser gründlich mit Butter einfetten. Butter und Zucker schaumig rühren. Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen. zu der Butter-Zucker-Mischung geben. unterrühren.
  3. Die Eier und die Saure Sahne unter die Masse rühren. Dinkelmehl und Weinstein-Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren.
  4. Die Maronen hacken. fein. mittelfein oder grob. so wie es Ihnen schmeckt. Die Nougatmasse hacken. Beides zum Teig geben und nur so lange verrühren. bis alles gut gemischt ist .
  5. Den Kuchenteig auf die gefetteten Gläser verteilen. Die Gläser sollten zwischen 1/2 und 2/3 gefüllt sein.
  6. Den Kuchen im Ofen ca. 35 Minuten backen.
    Nach dem Backen die Gläser direkt verschließen. Handschuhe nicht vergessen. Wenn die Gläser nach dem Auskühlen Vakuum gezogen haben. ist der Kuchen ca. 6 Monate haltbar. Die Gläser. in denen sich kein Vakuum gebildet hat. halten etwa 1 Woche.

Zeitbedarf

  • 90 Minuten
    davon 75 Minuten backen

Winterzauber. Weihnachtliche Geschenke aus Garten und Natur. Anne Rogge, KOSMOS Verlag 2015

Winterzauber. Weihnachtliche Geschenke aus Garten und Natur.
Anne Rogge,
KOSMOS Verlag 2015