Kim Jülich

  • Alter: 13 Jahre
  • Größe: 1,63m
  • Augenfarbe: braun
  • Haarfarbe: braun
  • Mag: Süßigkeiten aller Art und Krimis

Durch ihre Liebe zu Krimis ist Kim mit einem ausgezeichneten Detektivsinn ausgestattet. Deshalb hat sie auch den Detektivclub Die drei !!! gegründet.

Kim führt gewissenhaft das Detektivtagebuch für die drei !!!, in dem sie alle wichtigen Ermittlungsschritte einträgt und jeden Hinweis, der zum Lösen des Falls hilfreich sein könnte. Kim hat das Talent sich Gesichter und Details schnell zu merken und so entgeht ihr selten etwas. 

Ihrem geheimen Tagebuch vertraut sie alles über ihre enge Freundschaft zu Marie und Franzi an und lästert auch mal über ihre nervigen Zwillingsbrüder oder schwärmt, wenn sie verliebt ist.

Meine Tipps:

Mit deinen Freunden oder deiner Familie kannst du ganz einfach selbst ein Hörspiel erfinden und aufnehmen. Entweder du denkst dir deine Geschichte selbst aus oder du nimmst dir dein Lieblingsbuch und suchst daraus die wichtigsten Stellen, die im Hörspiel vorkommen sollen. Achte dabei darauf, dass es unterschiedliche Rollen gibt und dass man die Atmosphäre mit Geräuschen gut nachahmen kann.
Jetzt geht es an das Schreiben deines Hörspiels: Dazu notierst du dir wie in einem Theaterstück die unterschiedlichen Rollen, und was sie sagen sollen. Dazu kannst du auch immer wieder hinzufügen, was im Hintergrund zu hören sein soll und mit welchem Gefühl, also zum Beispiel wütend, witzig oder erschrocken, gesprochen werden soll.

Deinen fertigen Text kannst du nun mit deinen Freunden verteilt lesen. Probt ein paarmal und fügt auch ein paar Geräusche hinzu. Hundebellen, knarrende Türen oder Fußtritte zum Beispiel, könnt ihr ganz leicht selbst machen.
Wenn ihr eure Rollen perfekt einstudiert habt, geht es los. Die meisten Handys und auch Laptops haben gute Mikrofone. Damit könnt ihr euer Hörspiel nun aufnehmen.

Viel Spaß beim gemeinsamen Anhören danach!

Kreative Schreibübungen machen Spaß und ebnen den Weg, wenn man so wie Kim erfolgreiche Autorin werden möchte.

  1. Werde besser darin, dich in deine Charaktere zu versetzen, indem du ein Interview mit ihnen führst. Schreib deine Fragen und die Antworten, die deine Hauptfigur dir geben würde auf.
  2. Stelle dir einen Wecker auf zwei Minuten und schreibe einfach mal drauf los. Schreibe alle Gedanken auf, die dir durch den Kopf schießen, aber höre in den zwei Minuten nicht auf zu schreiben.
  3. Nimm dir einen Apfel und versuche ihn mit allen Worten zu beschreiben, die dir einfallen. Wie sieht er aus, wie schmeckt er, wie fühlt er sich an? Schon bist du besser darin den Apfel in deiner nächsten Geschichte beschreiben zu können.


An die Stifte, fertig, los!

Wie die drei !!! ermitteln, Fingerabdrücke nehmen und vergleichen? Das könnt ihr auch!

Dazu brauchst du:

– einen Pinsel
– ein durchsichtiges Klebeband
– einen alten Bleistift
– eine Nagelfeile

Und so geht es:

Mit der Nagelfeile kannst du von der Bleistiftmine Grafitpulver abreiben. Am besten sammelst du es in einer kleinen Dose oder einem Fläschchen, damit du es immer dabei haben kannst. Das Pulver kannst du dann benutzen, um Fingerabdrücke sichtbar zu machen. Trage es mit dem Pinsel auf und sichere deine Spur auf einem Streifen vom Klebeband. Viel Spaß beim Ermitteln!